Haltung

 

Ihr kleiner Zwerg will auf gar keinen Fall alleine sein. Schweine sind sehr soziale Tiere und benötigen einen Artgenossen. Deswegen halten Sie bitte auf gar keinen Fall ein Schwein alleine. Ihre kleinen „Steckdosen“ werden zu zweit genauso zahm wie in Einzelhaltung, welche gesetzlich ohnehin verboten ist.

 

Ideal wäre es, wenn Sie sich für Geschwister aus demselben Wurf entscheiden. „Steckdosen“ aus demselben Wurf verstehen sich optimal, wodurch anfängliche Streitigkeiten zwischen zwei fremden Minis vermieden werden. Leichte Rangkämpfe sind jedoch natürlich und bleiben nicht aus.

 

Beachten Sie bitte auch, dass ihre kleinen Lieblinge nicht immer so klein bleiben und bis zu 15 Jahre alt werden können.

 

Schweine gehören zu den intelligentesten und reinlichsten Tieren. Deswegen ist es sehr wichtig, ihnen einen separaten Schlafbereich, Essbereich und Kotbereich zur Verfügung zu stellen. Vor allem die Kotecke soll so weit wie nur möglich vom Schlafbereich, sowie Essbereich entfernt sein. Das gilt für draußen als auch für drinnen. Es ist sehr wichtig, dass sie genügend Auslauf haben, wo sie wühlen, spielen und alles erkunden können. Im Auslauf sollten Sie auch eine Suhle anlegen. Wir haben in unseren Gehegen ein Loch ausgehoben, das wir immer wieder mit Wasser befüllen. Dieses wurde mit einer Teichfolie ausgelegt, da das Wasser ansonsten immer wieder versickern würde.

 

Halten Sie ihre Zwerge nicht nur im Haus, da das nicht artgerecht wäre. Dadurch könnten Sie ihren Lieblingsbeschäftigungen, wie beispielsweise dem Wühlen, nicht nachgehen. Sie sollten den Großteil ihres Lebens draußen verbringen. Im Gehege sollten sich auch Schattenplätze, Scheuerbäume und Beschäftigungsmaterialien befinden. Als Beschäftigungsmaterialien können zum Beispiel Bälle, Heuraufen und vieles mehr dienen. Vor allem durch die Fütterung lassen sich Spaß und Beschäftigung kombinieren. Unsere Minis bekommen im Sommer zum Beispiel Eiswürfel, die Obst und Gemüse enthalten. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sich im Gehege keine Giftpflanzen befinden!

 

Jedoch empfehle ich Ihnen ihre Zwerge „regelmäßig“ ins Haus zu holen. Dadurch können Sie eine soziale Beziehung zu ihrem Liebling aufbauen.

 

Ignorieren Sie Menschen, die Sie auslachen, weil sie sich Schweine zugelegt haben. Viele Leute wissen leider nicht, wie reinlich und intelligent diese „Geschöpfe“ wirklich sind. Zudem können sie richtig verschmust, warmherzig und liebesbedürftig sein. Schimpfwörter wie „Dreckschwein“ oder „Dummes Schwein“ usw. werden wir leider nie mehr aus dem Wortschatz unserer Gesellschaft verbannen können. Diese Klischees sind zu tief in unserer Gesellschaft verankert.  Irgendwie ist es wirklich traurig, dass man solche sauberen und intelligenten Tiere beispielsweise als dumm oder dreckig bezeichnet.

 

Mein Tipp an Sie wäre einfach immer zu lachen, und sich für das Kompliment zu bedanken, falls Sie womöglich als Schwein bezeichnet werden würden.

 

Das Lied „Männer sind Schweine“, von den Ärzten, könnte von Männern somit durchaus positiv aufgefasst werden.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Esther Kunert